Öffnungszeiten

Mo-Do: 8-19 Uhr, Fr: 8-18 Uhr
Stadtplatz 73
D-84453 Mühldorf am Inn

Tel.: +49 (0) 8631 1856-0
Fax: +49 (0) 8631 1856-130
info@zahnklinik-muehldorf.de
Zum Kontaktformular

Abszess

Ein Abszess ist eine umkapselte Eiter­an­samm­lung innerhalb des Ge­we­bes. Zur Therapie des Abszesses gilt noch immer unbeschränkt das dem griechischen

Abutment

Bei Abutments handelt es sich um ein Teil der Suprakonstruktion, die vom Im­plan­tat­her­steller für die Verbindung zwischen Implantat und Zahnersatz

Adhäsivtechnik

Ist ein modernes Ver­fah­ren bei der Füllungs­the­ra­pie, auch Ad­hä­siv­tech­nik oder Kle­be­tech­nik genannt.

Air-Flow

Die Pulverstrahlreinigung, auch „Airpolishing”, durch sog. Pul­ver­strahl­tech­nik ist ein Ver­fah­ren zur Entfernung von Genuss- und Nah­rungs­mit­tel­verfär­bun­gen (Nikotin, Kaffee, Tee, Rotwein)

Alterszahnheilkunde

Zahnheilkunde mit besonderer Be­rück­sich­ti­gung der alterstypischen Er­schei­nun­gen eines Patienten, wie z.B. gehäuftes Fehlen von Zäh­nen, verstärkter Knochenabbau, al­ters­be­ding­ter Erkrankungen und

Alveolitis

Entzündung der Zahnalveole als Komplikation nach einer Zahn­ent­fer­nung.

Amalgam

Amalgam ist ein plastischer Füllungswerkstoff, u.a. mit dem Inhaltsstoff „Quecksilber”, und aus unserer Sicht nicht mehr zeitgemäß. Amalgam zeichnet sich

Amalgamentfernung

Untersuchungen belegen, dass vom Entfernen einer ausgedienten Amal­gam­fül­lung eine oft größere Gefahr ausgeht als von der jahr­zehn­te­lan­gen Liegedauer der Füllung

Anamnese

Im Rahmen der Anamnese wird die Vor­ge­schich­te eines Patienten in Bezug auf seine aktuellen Beschwerden und seinen All­ge­mein­zu­stand erhoben. Die

Angst

Die Furcht vor einer zahnärztlichen Be­hand­lung ist weit verbreitet. Häu­fig sind schlimme Kindheitserinnerungen die Ursache. Es gibt je­doch viele Möglichkeiten

Antibiotikum

Antibiotika sind Medikamente gegen be­stimm­te Krankheitserreger. Sie werden in der Zahnheilkunde eingesetzt, um z.B. Infektionen im Mund- und Kieferbereich zu

Aphthe

Aphthen sind kleine, entzündliche Bereiche im Mund, die für die Be­trof­fe­nen schmerzhaft sein können. Sie treten hauptsächlich an der Wan­gen­schleim­haut

Approximalraum

s. Interdentalraum

Artikulation

Als Artikulation wird das Aufeinandertreffen der oberen und unteren Zahnreihen bei Kau­be­we­gun­gen bezeichnet.

Artikulator

Es handelt sich hierbei um ein spezielles Ge­rät, das die Position der Kie­fer zu einander und die Kieferbewegungen am Modell

Ästhetik

Ästhetik wird häufig als Synonym für ein schön­es, sympathisches und an­spre­chen­des Aus­se­hen verwendet. In der Zahnmedizin hat die Äs­the­tik enorme

Aufbissschiene

Ist eine individuell im zahntechnischen Labor angefertigtes Werkstück zur Regulation und Therapie bei Kiefergelenksproblemen sowie bei Bru­xis­mus. (s. Knochenaufbau)

Augmentation

Die Augmentation steht in der Zahnheilkunde für Wie­der­her­stel­lungs­maß­nah­men von ver­lo­ren gegangener Knochensubstanz bzw. all­ge­mein für Knochenaufbau. Oft werden Augmentationen durchgeführt,

Backenzähne

Bilden die Prämolaren (kl. Backenzähne) und Molaren (gr. Backen­zäh­ne)

Beihilfe

Die Beihilfe ist eine finanzielle staatliche Un­ter­stüt­zung von Beamten und Mitarbeitern des Öffentlichen Dienstes bei ärztlicher und zahn­ärzt­li­cher Behandlung sowie